Fahrbare Löscher

Fahrbare Löscher

Mobile Lösungen

Fahrbare Feuerlöscher

Mobile Lösungen bei der Brandbekämpfung

Manchmal muss es eben mehr sein, besonders dann, wenn aufgrund hoher Brandgefährdung große Löschmittelmengen benötigt werden. Die voluminösen fahrbaren Löscher sind erhältlich mit allen gängigen Löschmitteln von Pulver über Schaum und CO2 bis Gel, um den verschiedenen Einsatzgebieten gerecht zu werden.

Nennung der LE bei fahrbaren Feuerlöschern

Fahrbare Feuerlöscher können gem. ASR A2.2 eine Maßnahme bei erhöhter Brandgefährdung darstellen. Einsatz und Anzahl von fahrbaren Feuerlöschern wird im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung (gem. § 3 Arbeitsstättenverordnung, ASR A2.2) festgelegt. Für diesen Bereich ist die Nennung der Löschmitteleinheiten völlig unerheblich. Daher haben wir uns entschieden, auf deren Nennung in unseren Prospekten zu verzichten. Sie können diese aber gerne jederzeit bei uns erfragen.

Übrigens: Soll, z.B. aus Gründen der Trinkwasserreinhaltung, ein Wandhydrant gem. ASR A2.2 durch einen fahrbaren Löscher ersetzt werden, so sollte der fahrbare Löscher auch mindestens die anrechenbaren Löschmitteleinheiten von 27 LE erfüllen. Diese Leistung 27 LE wird von sämtlichen fahrbaren Jockel-Schaum- und Pulver-Löschgeräten ab 50 l /kg weit übertroffen. Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung sind geeignetes Löschmittel und Löschmittelmenge zur Kompensation eines Wandhydranten zu ermitteln.

Mobil-Linie

Fahrbare Schaumlöscher

  • Gezielte und bequeme Löschmitteldosierung über Schlauch mit komfortabler Löschpistole
  • Flexibler Hochdruckschlauch für mehr Mobilität
  • Leicht bedienbare Ventile zur Auslösung des Löschers
  • Stabile Fahrgestelle für maximale Beweglichkeit
  • Gerät kann von einer einzelnen Person bedient werden
  • Große Behälteröffnung für schnellen Löschmittelaustausch
  • Besser für die Umwelt: Biolöschmittel mit stark verringertem Fluoranteil
  • Ideal für Hochregallager: S50JHW Bio mit erhöhter Wurfhöhe und -weite
  • Witterungs- und UV-beständige Einzelteile
  • Wirtschaftlich in der Wartung durch standardisierte Ersatzteile (Jockel-Baukastensystem)

Mobil-Linie

Fahrbare Pulvergeräte

  • Gezielte und bequeme Löschmitteldosierung über Schlauch mit komfortabler Löschpistole
  • Flexibler Hochdruckschlauch für mehr Mobilität
  • Leicht bedienbare Ventile zur Auslösung des Löschers
  • Stabile Fahrgestelle für maximale Beweglichkeit
  • Gerät kann von einer einzelnen Person bedient werden
  • Große Behälteröffnung für schnellen Löschmittelaustausch
  • Frostsicher teilweise bis -30°C
  • Auch als Metallbrandlöscher mit speziellem Metallbrandapplikator (frostsicher -20°C)
  • Witterungs- und UV-beständige Einzelteile
  • Wirtschaftlich in der Wartung durch standardisierte Ersatzteile (Jockel-Baukastensystem)

Mobil-Linie

Fahrbare Kohlendioxidgeräte

  • Gezielte und bequeme Löschmitteldosierung über KS-Kugelhahn
  • Flexibler Hochdruckschlauch für mehr Mobilität
  • Leicht bedienbare Ventile zur Auslösung des Löschers
  • Stabile Fahrgestelle für maximale Beweglichkeit
  • Gerät kann von einer einzelnen Person bedient werden
  • Große Behälteröffnung für schnellen Löschmittelaustausch
  • K20J auch mit Sicherheitslanze zur Bekämpfung von Bränden in Triebwerken und Schächten
  • Frostsicher bis -20°C
  • Witterungs- und UV-beständige Einzelteile
    Wirtschaftlich in der Wartung durch standardisierte Ersatzteile (Jockel-Baukastensystem)

Mobil-Linie

Löschcontainer

  • Mögliche Alternative zu stationären Löschanlagen
  • Hohe Löschleistung, kompakte Abmessungen
  • Passen durch die kleinste DIN-Tür
  • Hochwertige Löschmittel
  • In nur 3 Schritten zu bedienen

Das Jockel-Baukastensystem

Die Bauweise aller Jockel-Feuerlöscher innerhalb einer Produktfamilie ist nahezu identisch. Viele Ersatzteile können für mehrere Type genutzt werden, wie z.B. Behälter, Zugsicherungen, CO2-Patronen. Zur gleichen Zeit werden nur einige wenige Wartungs-Werkzeuge benötigt. Sie können bei mehrern Geräten eingesetzt werden. Daher sind Jockel-Feuerlöscher nicht nur besonders wartungsfreundlich, sondern auch ökonomisch.

Sitemap