UMWELTFREUNDLICH LÖSCHEN IST FLUORFREI

PFAS sind fluorhaltige Substanzen, welche in vielen Alltagsprodukten wie Kochgeschirr, Textilien sowie Papier und in regulären Löschschäumen enthalten sein können.

Mit der Weiterentwicklung von Analysetechniken sind PFAS in den letzten Jahren auffällig geworden. PFAS sind persistent, reichern sich in Lebewesen an und können schädliche Folgen für Menschen, Tiere und die Umwelt haben. Über einige Substanzen der PFAS-Gruppe weiß man heute eindeutig, dass sie krebserregend sind und im Verdacht stehen, hormonell schädigend zu sein. Das Umweltbundesamt stuft PFAS als besorgniserregend ein.

Zum Schutz unseres Trinkwasser umweltfreundlich Löschen

 

PFAS GELTEN ALS BESORGNISERREGEND

Gelangen PFAS einmal in die Natur und durch Versickerung ins Grund-wasser, kann ihre Ausbreitung kaum noch gestoppt werden. Von Kläranlagen können sie kaum gefiltert werden. Über das Trink-wasser und die Nahrungskette reichern sie sich im menschlichen Körper an. Selbst im Blut von Eisbären, die in der nahezu unberührten arktischen Natur leben, konnten PFAS nachgewiesen werden.

UNNÖTIGE FREISETZUNG VON PFAS VERMEIDEN

Daher ist es bei der Brandbekämpfung umso dringlicher, die unnötige Freisetzung von Fluortensiden zu vermeiden und auf alter-native Löschmittel zu setzen. In jüngster Vergangenheit haben fluorhaltige Löschmittel, welche in großen Mengen ausgebracht wurden, immer wieder zu teils vermeid-baren Umweltschäden und damit verbundenen hohen Entsorgungs- und Sanierungskosten geführt. Solche Kosten können die Kosten des eigentlichen Brandschadens sogar übersteigen.

PFAS GEHÖREN NICHT INS TRINKWASSER

Letzten Endes ist es unerheblich, ob PFAS durch regenabweisende Kleidung, Coffee-to-go-Becher, schmutzabweisende Teppiche oder Löschmittel ins Trinkwasser bzw. in die Nahrungskette geraten. Sie gehören dort nicht hin.

FÜR UNSERE KINDER: JETZT HANDELN

Es liegt an uns allen, unseren Kindern einen sauberen Planeten zu hinterlassen. Jeder kann einen Teil dazu beitragen.  Als Brand-schützer sollten wir der Empfehlung des Umweltbundesamtes folgen, fluorhaltige Löschschäume nur dann einzusetzen, wenn es keine wirksame Alternative gibt.

Am Ende geht es um die Rettung von Menschenleben, aber auch darum einen Entstehungsbrand schnell und effektiv zu löschen, um damit einen größeren Umweltschaden abzuwenden. Vor diesem Hintergrund gilt es das Löschmittel zu bewerten.

UMWELTFREUNDLICHE LÖSCHMITTEL EINSETZEN - OHNE FLUOR

Der verantwortliche Umgang mit der Natur bestimmt unser Handeln. Vor diesem Hintergrund haben wir in den letzten Jahren unsere Produkte weiterentwickelt und bieten heute ein großes Portfolio umweltfreundlicher Feuerlöscher inkl. fluorfreier Schaumlöschmittel.

Wir beraten Sie gerne. Unser Broschüre mit umweltfreundlichen Alternativen zu fluorhaltigen Schaumlöschmitteln finden Sie hier

 

 

 

Definition PFAS oder PFC

Der Begriff PFAS steht für per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen. Im deutsch-sprachigem Raum ist häufig auch von PFC die Rede. Beide Begriffe meinen aber das Gleiche. 

 

 

 

Aktuelle Seite: Home Umweltfreundlich Löschen